Wissenschaftsrat empfiehlt Forschungsbau für Herz-Kreislauf-Erkrankungen an der Medizinischen Fakultät Mannheim

Weiterlesen

Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und des DZHK konnten erstmals zeigen, dass bei Atherosklerose Nervensignale zwischen Blutgefäß und Gehirn ausgetauscht werden.

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch! Auf der 88. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. (DGK) wurden zahlreiche DZHK-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler ausgezeichnet.

Weiterlesen

Herausragende Forscherinnen und Forscher des DZHK erhalten den renommierten ERC Advanced Grant 2022.

Weiterlesen

Wissenschaftler zeigen im Tiermodell, dass sich der Botenstoff CXCL12 als Zielstruktur zur Therapie von Blutgerinnungsstörungen eignen könnte.

Weiterlesen

Ausgewählte Programmpunkte

Weiterlesen

Bisher gibt es nur wenige Medikamente für Herzschwäche-Patienten mit Herzrhythmusstörungen. Die, die zugelassen sind, haben meist starke Nebenwirkungen. Wissenschaftler haben einen Mechanismus aufgedeckt, der zu den Rhythmusstörungen führt. Im Tiermodell gelang es, den...

Weiterlesen

DZHK-Vorstandssprecherin Prof. Dr. Stefanie Dimmeler erhält für ihre bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Otto-Warburg-Medaille der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie.

Weiterlesen

Weltweit größte Studie zeigt Risiken auf

Weiterlesen

Schon mal vormerken: Am 1. Mai 2022 stehen alle Infos für das Bewerbungsverfahren für innovative Forschungsprojekte zum Thema Vorhofflimmern bereit. Die Deutsche Herzstiftung stellt insgesamt 1 Million Euro für Forschungsvorhaben auf diesem Gebiet zur Verfügung.

Weiterlesen