Nachrichten

Förderung durch den European Research Council (ERC): Advanced Grants für DZHK-Wissenschaftler


© Gregor Schlaeger


Forschende der DZHK-Standorte München, Berlin sowie Heidelberg/Mannheim waren erfolgreich beim Einwerben von Mitteln des Europäischen Forschungsrats. Und erhalten somit für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren eine Förderung ihrer Forschungsprojekte in Millionenhöhe.

Drei ERC Advanced Grants warben WissenschaftlerInnen von Partnereinrichtungen des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) ein. Mit ihren Projekten im Bereich Lebenswissenschaften werden gefördert:

Prof. Alessandra Moretti vom Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München | Projekttitel: Deep BIOmodeling of human CARDiogenesis (München)

Prof. Norbert Hübner vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft | Projekttitel: Novel Coding Factors in Heart Disease (Berlin)

Dr. Eileen Furlong vom European Molecular Biology Laboratory | Projekttitel: Deciphering Cis-Regulatory Principles of Transcriptional regulation: Combining large-scale genetics and genomics to dissect functional principles of genome regulation during embryonic development (Heidelberg/Mannheim)


Über die ERC Grants
Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat die 269 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bekanntgegeben, die einen Advanced Grant in der Ausschreibungsrunde 2017 erhalten. Bei 2167 eingegangenen Anträgen entspricht dies einer Erfolgsquote von 12 Prozent. Davon gehen 42 der hochdotierten Forschungspreise an Forschende deutscher Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Pro Projekt werden maximal 3,5 Millionen Euro vergeben. Advanced Grants verleiht der ERC an exzellente, bereits etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Gefördert wird in den drei Bereichen Lebenswissenschaften, Physik und Technik sowie Sozial- und Geisteswissenschaften. Das Förderprogramm des European Research Council (ERC) gehört zu den bedeutendsten in Europa.

Quelle: Pressemitteilung European Research Council

Weitere Informationen zu den DZHK-Partnereinrichtungen:

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München | Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I: http://www.med1.mri.tum.de/de/node/169

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft: https://www.mdc-berlin.de/de/news/press/zwei-mdc-wissenschaftler-erhalten-millionenfoerderung-vom-europaeischen-forschungsrat

European Molecular Biology Laboratory | Genome Biology | Furlong Group: https://www.embl.de/research/units/genome_biology/furlong/index.html