News

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von DZHK-Wissenschaftlern hat einen grundlegenden Prozess in Herzen von Patienten mit fortgeschrittener Herzschwäche entdeckt, der  ein besseres Verständnis der Entstehung der Krankheit ermöglicht. Bekannt war bereits,  dass bei...

Weiterlesen

Start für europaweite und bisher einzige komplett öffentlich geförderte ICD-Patientenstudie EU-CERT-ICD mit maßgeblicher Beteiligung von DZHK-Partnern: UMG-Herzzentrum koordiniert. 

Bisher gelten implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren (ICD) für Menschen mit...

Weiterlesen

Prof. Dr. Thomas Eschenhagen wird vom Europäischen Forschungsrat (ERC) mit dem „ERC Advanced Grant“ ausgezeichnet. Der Direktor des Instituts für Experimentelle Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und Sprecher des Deutschen Zentrums für...

Weiterlesen

Das Unternehmen Boehringer Ingelheim setzt seine Unterstützung der Gutenberg Gesundheitsstudie (GHS) mit einer Summe von drei Millionen Euro bis Ende 2017 fort. Damit ist die 2007 gestartete GHS bis zu diesem Zeitpunkt gesichert. Ziel ist der Aufbau einer Biodatenbank auf Basis...

Weiterlesen

Göttinger Pharmakologen unter Leitung des DZHK-Wissenschaftlers Prof. Dr. Ali El-Armouche erforschen neue Therapie bei Herzmuskelschwäche: Durch gezielte Stimulation aktivieren sie die eigenen Schutzsysteme des Herzens.

Derzeit gibt es für die Herzmuskelschwäche keine Therapie,...

Weiterlesen

Das Wissen und die Fähigkeiten externer Partner sind im Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) gefragt. Externe können deshalb ab sofort besondere Methoden oder Laborverfahren Wissenschaftlern des DZHK als sogenannte Shared Expertise anbieten – und erhalten dafür...

Weiterlesen

Eine präzisere Diagnose von Herzerkrankungen im Alter soll in Zukunft eine frühzeitige und gezieltere Therapie sowie eine verbesserte Lebensqualität ermöglichen. Die Europäische Union fördert das Verbundprojekt „BestAgeing“ unter Leitung Abteilung Kardiologie am...

Weiterlesen

Wissenschaftler der DZHK-Forschungseinrichtungen Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch konnten in Kooperation mit Kollegen aus Kiel, Boston, Zürich und London ein Gen identifizieren, das für die Ausprägung einer...

Weiterlesen

Zwei junge Forscherinnen vom Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) entwickeln im Labor eine Therapie für eine erbliche Herzerkrankung, die häufig zum plötzlichen Herztod führt. Die Methode des sogenannten „exon skipping“ haben sie sich bei Kollegen aus der...

Weiterlesen

Das Universitätsklinikum Heidelberg feierte Richtfest des neuen Laborgebäudes Analysezentrum III - in das auch DZHK-Labors einziehen werden - und würdigte das großzügige Engagement der Klaus Tschira Stiftung und der Dietmar Hopp Stiftung

Das Universitätsklinikum Heidelberg hat...

Weiterlesen