Jens Frahm, Leiter der Biomedizinischen NMR Forschungs GmbH am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, erhält den diesjährigen Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft.

Gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ehrt der Stifterverband...

Weiterlesen

Das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) wird zukünftig mit dem Kompetenznetz Angeborene Herzfehler und dem Kompetenznetz Vorhofflimmern kooperieren. Bis 2015 sollen Teile der wissenschaftlichen Infrastrukturen der beiden Kompetenznetze in das DZHK eingebunden...

Weiterlesen

Unter dem Motto „Angeborener Herzfehler – 18 geworden – und jetzt?“ hat die Deutsche Herzstiftung zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie, der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie sowie der Deutschen Gesellschaft für...

Weiterlesen

Herzerkrankungen sind in der westlichen Welt nach wie vor Todesursache Nummer eins. Ein internationales Forschungsprojekt der britischen Herzstiftung (British Heart Foundation, BHF) sucht nach neuen Therapien für schwer erkrankte Patienten mit einer vererbten Herzschwäche....

Weiterlesen

Ein intrazelluläres Signalmolekül, genannt NAADP, stimuliert die Kontraktion bestimmter Herzmuskelzellen über den normalen Rhythmus hinaus und verursacht auf diese Weise lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen. Diesen neuen Mechanismus hat ein internationales Forscherteam um  ...

Weiterlesen

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung arbeiten an einem Gewebe-Pflaster für das Herz, das nach einem Infarkt den Herzmuskel unterstützen soll.

Das Gewebe könnte auf das geschädigte Herz aufgenäht oder aufgeklebt werden, sagte der Leiter der...

Weiterlesen

Bei der Herzmuskelerkrankung „Dilatative Kardiomyopathie“ können zahlreiche Gene chemisch verändert und dadurch blockiert sein. Das haben Kardiologen des Universitätsklinikums Heidelberg entdeckt und im Journal „EMBO Molecular Medicine“ veröffentlicht. Dabei stießen sie auf zwei...

Weiterlesen

Atherosklerose ist die häufigste Ursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. DZHK-Wissenschaftler aus München identifizierten eine microRNA, die wesentlich zur Entstehung dieser Entzündungsreaktion  beiträgt  – und damit auch einen Ansatzpunkt für neue Therapien bietet.

Atheroskleros...

Weiterlesen

Internationale Studie unter Federführung der Universitätsmedizin Göttingen und Göttinger DZHK-Forscher hat zeigt: Altbewährtes Medikament gegen Bluthochdruck verbessert die Füllungsphase des Herzens bei Patienten mit diastolischer Herzinsuffizienz.

Etwa die Hälfte aller Menschen...

Weiterlesen

Weltweit erstmalig: Forscherteam der Universitätsmedizin Göttingen züchtet Herzreperaturgewebe mithilfe von Stammzellen aus unbefruchteten Eizellen. Konzept erstmals an der Maus gezeigt und Vorteile des Verfahrens dokumentiert.

Schneller, einfacher und zuverlässiger - das ist...

Weiterlesen