Gremien des DZHK

Der Vorstand

Dem DZHK steht ein dreiköpfiger Vorstand vor. Vorstandsvorsitzender ist Prof. Dr. Thomas Eschenhagen (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf). Weitere Vorstandsmitglieder sind Prof. Dr. Gerd Hasenfuß (Universitätsmedizin Göttingen) und Prof. Dr. Thomas Sommer (Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft).

Prof. Thomas Eschenhagen
Vorstandsvorsitzender

Prof. Gerd Hasenfuss

Prof. Thomas Sommer

Mitgliederversammlung

Das DZHK ist als Verein organisiert, dessen Satzung den Partnerstandorten einen hohen Grad an Autonomie und Mitbestimmung in der Mitgliederversammlung ermöglicht (eine Stimme pro Standort). Die Mitgliederversammlung setzt sich zusammen aus Vertretern der DZHK-Mitgliedseinrichtungen.

Die Mitgliederversammlung tagt zweimal im Jahr und entscheidet über alle grundsätzlichen strategischen Themen. Im Gegenzug verpflichten sich alle DZHK-Mitgliedseinrichtungen zur aktiven Mitarbeit in den Gremien, zur Einhaltung grundlegender Regeln an ihrem Standort und zur Umsetzung der übergreifenden Strategie.

Das Research Coordinating Committee (RCC)

Das Research Coordinating Committee (RCC) ist das für die wissenschaftliche Strategie verantwortliche Gremium im DZHK. Es entwickelt Ideen, beschäftigt sich mit für die DZHK-Strategie relevanten Fragen und bereitet Entscheidungen für die Mitgliederversammlung vor. Das RCC tagt einmal im Monat und setzt sich zusammen aus dem Vorstand, den Standortsprechern, den Institutionssprechern und einem Vertreter des Young-DZHK. Mehrere ständige Gäste vertreten wichtige DZHK-Aktivitäten wie z.B. das Zentrale Datenmanagement.

Der Wissenschaftliche Beirat des DZHK

Garret A. FitzGerald (Vorsitzender) Institute for Translational Medicine and Therapeutics Philadelphia, USA
Thomas Voit (Stellvertr. Vorsitzender) Biomedical Research Centre, UCL Institute of Child Health, Great Ormond Street Hospital London, UK
Alan Daugherty University of Kentucky Lexington, USA
Alexandra J. Lansky Yale School of Medicine New Haven, USA
Timothy A. McKinsey University of Colorado Denver Aurora, USA
John McMurray University of Glasgow Schottland -UK
Elizabeth McNally Northwestern University Chicago, USA
Frank Misselwitz Bayer HealthCare Pharmaceuticals Wuppertal, Deutschland
Vasan Ramachandran Boston University School of Medicine Boston, USA
Frans Van de Werf Katholieke Universität Leuven Leuven, Belgien
Wiek van Gilst ICIN Netherlands Heart Institute Utrecht, Niederlande
Bianca Wittig AbbVie Deutschland GmbH Wiesbaden, Deutschland

Kommission der Zuwendungsgeber (KdZG)

Das DZHK wird zu 90 Prozent vom Bund und zu 10 Prozent von denjenigen Ländern gefördert, in denen seine Mitgliedseinrichtungen ihren Sitz haben. Die Kommission der Zuwendungsgeber (KdZG) ist das Austauschgremium des Zentrums mit den Zuwendungsgebern, also mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den zehn Sitzländern:

In strategischen sowie wesentlichen finanziellen, organisatorischen und personellen Fragen sind Vorstand und Mitgliederversammlung verpflichtet, die Zustimmung der Kommission der Zuwendungsgeber einzuholen.