Studienvorbereitung/-durchführung

Bevor nach Förderbeginn Probanden in eine DZHK-Studie eingeschlossen werden können, müssen sowohl von der Studienzentrale als auch von jedem einschließenden Zentrum die Voraussetzungen hierfür geschaffen werden.

Die Studienzentrale wird durch die leitenden Wissenschaftler der Studie (Studienleiter) gebildet und ist an der medizinischen Einrichtung ansässig, welche die Sponsorenschaft trägt. Studienzentren schließen für die jeweilige Studie Probanden ein und können sowohl an DZHK-Einrichtungen als auch an externen Institutionen angesiedelt sein.

Auf dieser Internetseite werden alle DZHK-seitig wichtigen Informationen und relevanten Dokumente für die Studienvorbereitung und -durchführung zur Verfügung gestellt.

Hinweis: Bitte verwenden Sie stets das hier verfügbare aktuellste Dokument. 

 

Für Studienzentralen:

Die Checkliste und das Fließschema „Studienvorbereitung/-durchführung“ ergänzen das Fließschema „Antragsverfahren". Die Checkliste gruppiert einzelne Arbeitsschritte thematisch und stellt somit nicht notwendigerweise die chronologische Reihenfolge der Arbeitsvorgänge da. Das Fließschema gibt in Ergänzung die zeitlichen Aspekte sowie detaillierte Erläuterungen wieder. Es zeigt auf, welche Arbeitsblöcke parallel bearbeitet werden können bzw. welcher Arbeitsschritt Voraussetzung für den nächsten ist. 

 

Für einschließende Studienzentren:

Es steht ihnen eine Checkliste zur Verfügung, die aufzeigt, welche Schritte von jedem einschließenden Zentrum vor Rekrutierungsstart zu absolvieren sind.

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie im FAQ-Bereich.

Bei studienspezifischen Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige Studienzentrale (über den operativen Kontakt).
Bei allen weiteren Fragen entnehmen Sie die DZHK-Ansprechpartner und deren Zuständigkeitsbereiche dem Dokument "DZHK-Ansprechpartner".