Ressource mit Flüssigproben und Bilddaten


Kontakt

DZHK Use and Access Office
Alexandra Klatt
Tel: 030 3465 529-10
use.access(at)dzhk.de

Im Rahmen von klinischen DZHK-Studien werden zusammengehörige klinische Daten, Bilddaten und Flüssigproben pro Studienteilnehmende mit Unterstützung der klinischen Forschungsplattform erfasst und bilden eine von drei Ressourcen der DZHK Heart Bank. Diese Ressource umfasst mittlerweile Daten und Bioproben aus 23 DZHK-Studien, wächst stetig an und umfasst derzeit

  • Flüssigproben (Serum, EDTA-Plasma, Citratplasma, Buffy Coat, Urin),
  • klinische Daten (42 Basis-items) von mehr als 6.000 Patienten und
  • Bilddaten (EKG, Echo, etc.).

Alle vom DZHK finanzierten Studien verpflichten sich gemäß der DZHK-Nutzungsordnung, zusätzlich zu den für die Studie erforderlichen Bioproben einen Basissatz von Bioproben zu gewinnen, welcher die Grundlage für die studienübergreifende Ressource bildet. Ein klinischer Minimaldatensatz (DZHK-Basisdatensatz) ist ebenfalls verpflichtend zu erfassen. Außerdem erfassen wir Bilddaten von kardiovaskulären bildgebenden Verfahren in einem Bilddatenmanagementsystem. Alle Daten und Bioproben werden in den Studienzentren nach einheitlichen Standards erhoben. Die Daten werden zentral gespeichert, die Bioproben lagern dezentral.

Erfassung klinischer Daten und Bioproben

Wir stellen einen Datenkatalog zur Verfügung, der eine detaillierte Beschreibung zur Erfassung von klinischen Daten und Bioproben (was wird erfasst) inklusive der dazugehörigen Metadaten (wie wird erfasst) enthält.