Gefäßerkrankungen

Das DZHK beschäftigt sich mit Veränderungen innerhalb des Gefäßsystems, die zu Arteriosklerose und Atherothrombose führen können, und mit der Validierung von Zielen, die in neue diagnostische und therapeutische Strategien übersetzt werden können.

Erbliche und entzündliche Herzerkrankungen

Ziel des DZHK ist die Aufklärung genetischer, epigenetischer und inflammatorischer Ursachen der Kardiomyopathien sowie die Entschlüsselung der molekularen Signalwege, die auf Proteinebene von den genetischen Ursachen zu den klinischen Krankheitsbildern führen.

Herzinsuffizienz

Das DZHK identifiziert mithilfe von Patientenstudien und innovativen Modellen Mechanismen, die für die Transition der asymptomatischen Dysfunktion des Herzens in eine manifeste Herzinsuffizienz verantwortlich sind. Darüber hinaus werden neue Therapieverfahren für die schwere Herzinsuffizienz etabliert und validiert.

Herzrhythmusstörungen

Im Zentrum dieses DZHK- Forschungsschwerpunktes stehen die Behandlung von Vorhofflimmern sowie eine verbesserte Risikostratifizierung und Therapie des plötzlichen Herztodes. Dazu sollen geeignete Biomarker erforscht und entwickelt werden.

Kardiovaskuläre Prävention

Das DZHK nutzt die Expertise seiner Standorte auf dem Gebiet der kardiovaskulären Phänotypisierung und der Präventionsforschung. Vorhandene Biobanken und Datenbanken werden für OMICS-Analysen genutzt, um Risikomarker kardiovaskulärer Erkrankungen zu identifizieren.

Bildgebende Verfahren des Herzens

Das Programm Bildgebung dient als Technologie-Plattform für das gesamte Netzwerk. Ziel ist die Entwicklung neuerer, spezifischer Parameter um die Früherkennung, den Schweregrad einer Erkrankung sowie die Wirksamkeit von Therapien im einzelnen Patienten besser beurteilen zu können.

Soziale Infrastruktur

Das Programm umfasst Lehr- und Ausbildungsprojekte, Gastwissenschaftler- und Mentoring-Programme. Die Teilnehmer besuchen z. B. Partner-Einrichtungen, um eigene Projekte mithilfe der dortigen Technologien voranzutreiben. Kurse lehren IT-Wissen, Präsentationstechniken oder wissenschaftliche Ethik.

DZHK beim WHS in Berlin

Gemeinsam mit den fünf anderen Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung beteiligen sich DZHK-Vertreter an einer internationalen Panel Discussion mit dem Thema: "Translation in der Medizin und wie man sie fördern kann. Verschiedene Modelle in verschiedenen Ländern." 20. Oktober 2014, 16.30-18 Uhr, Auswärtiges Amt

Zum WHS Programm

 

 

Interview: Herztod durch Antibiotika

Prof. Gerd Hasenfuß vom Herzzentrum Göttingen spricht in der Reihe "Sprechstunde" (9.9.2014) im Deutschlandfunk darüber, dass einige Antibiotika unangenehme Nebenwirkungen haben können: Sie können das Herz aus dem Takt bringen.

Zum Hörbeitrag

International DZHK-Symposium

Receptors, G Proteins and Integration of Ca2+ Signaling in the Cardiovascular System

20th-22nd November 2014

The scientific aim of this symposium is to bring together
the receptor/cyclic nucleotide and calcium signaling
communities with an explicit focus on the cardiovascular
system.

Program and Registration

Paper of the Month

Paper of the Month

September 2014

Essential role of sympathetic endothelin A receptors for adverse cardiac remodeling, PNAS, doi: 10.1073/pnas.1409026111, (DZHK-Autoren: Lehmann, Spiger, Wieland, Katus, Backs)

 

MEHR

Forschungsnews

15.10.14

Blutdruck der Deutschen ist gesunken - junge Männer profitieren nicht von diesem Trend mehr

09.10.14

Weniger Tierversuche durch Herzgewebe aus dem Labor mehr

08.10.14

Nanoskopie für das Herz – DZHK-Forscher Stefan Hell erhält Chemie-Nobelpreis mehr

03.10.14

20 DZHK-Forscher unter den Top 50 der meist zitierten Wissenschaftler der Herz-Kreislauf-Forschung mehr

09.09.14

Exzellente kardiovaskuläre Forschung mehr

08.09.14

Eschenhagen: Fachöffentlichkeit muss Zugang zu Studiendaten haben mehr

01.09.14

MDC, Charité, DZHK und BIH holen Spezialisten für Blutgefäßbildung nach Berlin mehr

28.07.14

Plötzlicher Herztod in Deutschland erstmals systematisch untersucht mehr

25.07.14

Mainzer Wissenschaftler den Ursachen der Herzschwäche auf der Spur mehr

03.07.14

Innovationspreis der Deutschen Hochschulmedizin 2014 geht nach Hamburg an DZHK-PI Sonja Schrepfer mehr

Kongresse & Veranstaltungen

19.-22. Oktober 2014

World Health Summit

6. November 2014

DZHK-Symposium
Aortenklappeninsuffizienz: Myokardiale Fibrose als Marker und Target

6.-8. November 2014

Up-date on Arrythmias - 30 years of ICD therapy in Germany

17.-19. November 2014

American Heart Association Scientific Sessions

20.-22. November

DZHK-Symposium
Receptors, G Proteins and Integration of Ca2+ Signaling in the Cardiovascular System

Mehr