Nachrichten

Matthias G. Friedrich ist neuer Präsident der Society for Cardiovascular Magnetic Resonance


Prof. Matthias Friedrich ist neuer Präsident der SCMR (Foto: privat)

DZHK-Wissenschaftler Prof. Dr. Matthias G. Friedrich, Professor für Medizin an der Universität Heidelberg und Leiter der wissenschaftlichen Bildgebung der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, Innere Medizin III (Direktor Prof. Hugo Katus) hat am 5. Februar 2017 das Amt des Präsidenten der Society for Cardiovascular Magnetic Resonance (SCMR) angetreten.

Prof. Friedrich ist auch Kardiologe und Medizinprofessor an der McGill-Universität in Montreal. Mit der SCMR leitet Friedrich die weltweit größte Gesellschaft im Bereich der Herz-MRT. Für seine Präsidentschaft hat er sich vor allem die Öffentlichkeitsarbeit vorgenommen, die den Stellenwert der Kardiologie-MRT besser verdeutlichen soll,  insbesondere im Hinblick auf Patientensicherheit (keine radioaktive Strahlung, viele Kontrastmittel-freie Protokolle), diagnostische und prognostische Aussagekraft und Kosteneffizienz der Methode.

"Gerade im Bereich der Vitalitäts- und Ischämiediagnostik, aber auch in der Gewebecharakterisierung bei allen Herzmuskelerkrankungen bietet die Herz-MRT als eine sehr sichere Technik so viel mehr als alle anderen Verfahren, dass es oft unverantwortlich ist, stattdessen andere Schnittbildverfahren einzusetzen" so Friedrich. Als SCMR-Präsident wird er auch den globalen Herz-MRT-Kongress CMR 2018 leiten, der im Februar 2018 in Barcelona stattfinden wird.

http://scmr.org