• 10 Jahre Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung

    Wir haben Geburtstag! Vier von sechs DZG feiern 10-jähriges Bestehen: DZL, DZIF, DKTK - und wir. Wegbereiter und -begleiter aus Politik und Wissenschaft gratulieren uns.

    Weiterlesen
  • "Biobanken können helfen, die Karriere zu beschleunigen"

    Wie man Daten und Proben aus der DZHK-Sammlung sinnvoll für die Forschung nutzen kann - darüber spricht Dr. Wesley Abplanalp im Interview.

    Weiterlesen
  • Coronavirus SARS-CoV-2 - Fragen und Antworten für Herz-Kreislauf-Patienten

    Was bedeutet das Coronavirus für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie gesammelt.

    Weiterlesen
Call DZG Innovation Fund >

Gemeinsam das Mikrobiom erforschen

Zum ersten Mal loben die sechs Deutschen Zentren für Gesundheitsforschung (DZG) ein gemeinsames Forschungsprogramm aus - den DZG Innovation Fund (DZGIF).

12.08.2022 News >

Gefährliches Wechselspiel von Herzschwäche und Diabetes

Fachgesellschaften für Kardiologie und Diabetes veröffentlichen Empfehlungen für behandelnde Ärzte. Denn das mitunter tödliche Zusammenspiel der beiden Erkrankungen wird noch häufig unterschätzt.

09.08.2022 Forschungsnews >

Bewegung fördert bei älteren Mäusen die Neubildung von Herzmuskelzellen

Das Herz erwachsener Säugetiere besitzt nur eine sehr begrenzte Fähigkeit, Herzmuskelzellen neu zu bilden. Heidelberger Forschende haben herausgefunden, dass sich die Regenerationsfähigkeit bei "sport-treibenden" Mäusen verbessert.

30.07.2022 News >

„HerzCheck“: Erfolgreiche Zwischenbilanz

Mit umgebauten Lkw bringt „HerzCheck“ MRT-Untersuchungen in ländliche Regionen. Das Ziel: Eine Herzinsuffizienz frühzeitig erkennen und zielgerichtet behandeln zu können. Im ersten Jahr wurden rund 2.000 Patient*innen an mittlerweile zwölf Standorten untersucht.

05.08.2022 Forschungsnews >

Wie pathogene Genvarianten Herzversagen verursachen

Kardiomyopathien sind keine einheitliche Erkrankung. Vielmehr schwächen Gendefekte die Herzmuskulatur der jeweiligen Patientinnen und Patienten auf ganz unterschiedliche Art und Weise, berichtet ein internationales Konsortium jetzt in „Science“.

 

Warum klinische Studien so wichtig sind

Ohne klinische Studien gibt es keinen medizinischen Fortschritt. Warum wir dabei auf die Unterstüzung von Patientinnen und Patienten angewiesen sind, erklären wir in unserem Youtube-Video.