ISAR-REACT 5


Studieninformation
ISAR-REACT 5

Rekrutierungsstatus

Studie abgeschlossen

Rekrutierungsbeginn

09/2013

Probanden

4018

4000

Clinical Trials Registrierung

NCT01944800

Kategorie

Leitlinien-relevante Studie

DZHK Fördersumme

EUR 1.099.168,82

Operativer Kontakt: Dr. Marion Janisch
janischm@dhm.mhn.de

Prospective, randomized trial of ticagrelor versus prasugrel in patients with acute coronary syndrome (ISAR-REACT 5)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die durch den Verschluss oder die hochgradige Verengung eines Herzkranzgefäßes ausgelöst werden, werden unter dem Begriff Akutes Koronarsyndrom (ACS; Acute Coronary Syndrome) zusammengefasst. ACS und die damit zusammenhängenden lebensbedrohlichen Durchblutungsstörungen des Herzens führen von der instabilen Angina pectoris bis hin zum Herzinfarkt. Obwohl bisher große Fortschritte bei der ACS-Behandlung durch die Verabreichung von Mitteln gegen die Verklumpung von Blutplättchen und gezielte Therapie erreicht wurden, sind die mit ACS assoziierte Krankheitshäufigkeit und Sterberate weiterhin hoch. In Deutschland treten pro Jahr schätzungsweise 350.000 neue Fälle von ACS auf.

Die Studie vergleicht die beiden Blutgerinnsel-hemmenden Wirkstoffe Ticagrelor und Prasugrel. So soll ein wesentlicher Beitrag zur Festlegung der besten antithrombotischen Therapie bei ACS-Patienten geleistet werden, um so klinische Ergebnisse zu verbessern.

Untersucht wird die Hypothese, Ticagrelor sei Prasugrel bei der Behandlung von Patienten mit akutem Koronarsyndrom bezüglich klinischer Ergebnisse überlegen. Diese basiert auf:

  • der Möglichkeit der Vorbehandlung unabhängig vom klinischen Erscheinungsbild und koronarer Anatomie,
  • konsistent positiven Ergebnissen in der Untergruppe der Patienten mit konservativer Behandlungsstrategie sowie
  • potenziell positiven Effekten von Ticagrelor durch Wechselwirkung mit dem Adenosin-Stoffwechsel, die sich auf mehrere Gene auswirken.

Zur Überprüfung dieser Hypothese werden 4.000 ACS-Patienten in einer randomisierten, kontrollierten Studie über einen Zeitraum von 12 Monaten Ticagrelor oder Prasugrel verabreicht und eine vergleichende Analyse der beiden Wirkstoffe durchgeführt.

Publikationen

Ticagrelor or Prasugrel for Patients With Acute Coronary Syndrome Treated With Percutaneous Coronary Intervention: A Prespecified Subgroup Analysis of a Randomized Clinical Trial. Coughlan JJ et al. JAMA Cardiol. 2021;6(10):1121–1129.

Ticagrelor or Prasugrel in Patients with Acute Coronary Syndromes. Schupke, S. et al. The New England journal of medicine. (2019)

Randomized Comparison of Ticagrelor versus Prasugrel in Patients with Acute Coronary Syndrome and Planned Invasive Strategy—Design and Rationale of the Intracoronary Stenting and Antithrombotic Regimen: Rapid Early Action for Coronary Treatment (ISAR-REACT) 5 Trial. Schulz, S. et al. J. of Cardiovasc. Trans. Res. 7, 91–100 (2014).

Weitere Publikationen der ISAR-REACT 5 Studie.

Leitende Wissenschaftler

PD Dr. Stefanie Schüpke
Deutsches Herzzentrum München
Prof. Dr. med. Adnan Kastrati
Deutsches Herzzentrum München

Pressemeldungen und News

Prasugrel ist bei Herzinfarkt überlegen

Nach einem Herzinfarkt oder bei einer instabilen Angina pectoris ist die blutplättchenhemmende...