Pressemitteilungen

Unsere Pressemitteilungen finden Sie auch beim idw - Informationsdienst Wissenschaft.

Ein innovatives Werkzeug zur gezielten Veränderung der Genaktivität in Herzmuskelzellen könnte sich als Standardmethode für die Erforschung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen etablieren. Dr. Patrick Laurette und seine Kollegen des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung...

Weiterlesen

Auf der 90. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. (DGK) erhielten zahlreiche DZHK-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler Preise und Auszeichnungen. Die DGK-Jahrestagung fand vom 3. bis 6. April 2024 in Mannheim statt.

Weiterlesen

Der kathetergestützte Aortenklappenersatz ist dem chirurgischen Aortenklappenersatz auch bei jüngeren Niedrigrisikopatient:innen ebenbürtig. Dies ist das Ergebnis der Einjahresauswertung der DEDICATE-DZHK6-Studie, die unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Blankenberg am...

Weiterlesen

Dank einer wegweisenden Partnerschaft zwischen der British Heart Foundation (BHF), der Dutch Heart Foundation (DHF) und dem Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) bündeln Forscher aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien ihre Kräfte, um Durchbrüche bei...

Weiterlesen

In klinischen Studien werden neue Therapien oder Medikamente an einer größeren Zahl von Patienten oder gesunden Probanden getestet: Ohne Biometrie geht da gar nichts. Denn Studien müssen statistisch geplant, systematisch überprüft und sorgfältig ausgewertet werden. Das ist Tim...

Weiterlesen

Forschende der Universitätsmedizin Mainz um DZHK-Wissenschaftler Dr. med. Tilman Emrich haben gezeigt, dass eine neuartige Computertomographie (CT) mit einem sogenannten Photon-Counting-Detektor (PCD-CT) die Beurteilung der koronaren Herzerkrankung verbessern kann. Durch die...

Weiterlesen

Forscher des Universitätsklinikums Heidelberg untersuchen in einer Studie des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) erstmals, ob ein entzündungshemmendes Medikament den Herzmuskelschaden beim Broken-Heart-Syndrom mildern kann.

Weiterlesen

Menschen mit einer schweren Herzschwäche, die ein externes Herzunterstützungssystem tragen, profitieren von einem angepassten körperlichen Training. Das ergab die Studie Ex-VAD-DZHK-11, die an acht Zentren in Deutschland durchgeführt wurde. Sowohl die Lebensqualität als auch die...

Weiterlesen

Forschende des Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) haben bei Betroffenen mit Herzmuskelschwäche einen defekten Eisentransportweg entdeckt, der sich negativ auf den Zellstoffwechsel auswirkt. Zugleich fanden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Wege, um...

Weiterlesen

Vergangene Woche wurde am Zentrum für Kardiologie der Universitätsmedizin Mainz erstmals weltweit eine künstliche Trikuspidalklappe implantiert: Mit dem Evoque Trikuspidalklappenersatz ist nun auch die letzte der vier Herzklappen ohne große Operation minimal-invasiv in...

Weiterlesen