News 2019

Wissenschaftler am Universitätsklinikum Heidelberg erforscht die Entstehung von Herzschwäche | Exzellenzstipendium der Else Kröner-Fresenius-Stiftung in Höhe von 260.000 Euro für Professor Benjamin Meder

Weiterlesen

Herz-Vorsorge auf dem Prüfstand: Universitäres Herzzentrum Hamburg erforscht neues Konzept zur Herzinfarkt-Früherkennung

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz soll Lebenserwartung bei angeborenen Herzfehlern verbessern. Ergebnisse aus zwei ersten internationalen KI-Studien am Kompetenznetz Angeborene Herzfehler (KNAHF) belegen: Künstliche Intelligenz erleichtert Identifikation von Gesundheitsrisiken und...

Weiterlesen

DZHK-Forscher der LMU München zeigen, dass das Protein ApoE ein Schlüsselmolekül bei der Entstehung chronisch-entzündlicher Erkrankungen ist und identifizieren einen vielversprechenden Ansatz für neue Therapien gegen Atherosklerose und Alzheimer-Demenz.

Weiterlesen

5.000 Patienten nehmen aktuell an den klinischen Studien des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislaufforschung (DZHK) teil. Mithilfe der Studien möchte das DZHK neue Therapien für Herzschwäche, Herzinfarkt oder Vorhofflimmern entwickeln. Wer als Patient an einer klinischen Studie...

Weiterlesen

Ärzte sollten Typ-2-Diabetes-Patienten Bewegung verordnen. Das fordern Kardiologen in einem Positionspapier der European Association of Preventive Cardiology (EAPC), an dem auch Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) beteiligt sind. Die meisten...

Weiterlesen

Das Molekül MALAT1 schützt vor Gefäßverkalkungen. Es dämmt entzündliche Vorgänge ein, die an der Bildung der riskanten Ablagerungen beteiligt sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Arbeit von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) an der Goethe...

Weiterlesen

Forschende der Ludwig-Maximilians-Universität München identifizieren ein Zytokin, das eine überschießende Immunantwort bei entzündlichen Herzerkrankungen auslösen kann.

Weiterlesen

Bei Herzinfarkt-Patienten, die zusätzlich einen kardiogenen Schock erleiden, verringert sich die Anzahl der Todesfälle durch den Einsatz der Herzpumpe Impella nicht. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) am...

Weiterlesen