Wissenschaftliche Gremien

Kontakt:

Dr. Katharina Eulenburg
Gruppenleiterin Strategie, Präklinische Forschung & Training
Tel: 030 3465 52907
katharina.eulenburg(at)dzhk.de

Dr. Stephanie Lesser
Gruppenleiterin Klinische Forschung
Tel: 030 3465 52903
stephanie.lesser(at)dzhk.de

Das Research Coordinating Committee (RCC)

Das Research Coordinating Committee (RCC) ist das für die wissenschaftliche Strategie verantwortliche Gremium im DZHK. Es entwickelt Ideen, beschäftigt sich mit für die DZHK-Strategie relevanten Fragen und bereitet Entscheidungen für die Mitgliederversammlung vor. Das RCC tagt einmal im Monat und setzt sich zusammen aus dem Vorstand, den Standortsprechern, den Institutionssprechern, dem Sprecher der DZHK-Professoren und einem Vertreter des Young-DZHK. Mehrere ständige Gäste vertreten wichtige DZHK-Aktivitäten wie Mitarbeiter der klinischen Forschungsplattform.

Translational Research Group (TRG)

Um translationale Projekte im Sinne der Forschungsstrategie des DZHK auf den Weg zu bringen, hat das DZHK 2014 die Translational Research Group (TRG) etabliert. Mehr als die Hälfte der Mitglieder ist extern. Die TRG berät und unterstützt Antragsteller, deren Projekte im Bereich der späten präklinischen Forschung angesiedelt sind, berät zu Aspekten der Kommerzialisierung, in zulassungsrelevanten Fragen und bei Fragen zu gewerblichen Schutzrechten. Zu den Aufgaben der TRG gehören die Begutachtung von translationalen Forschungsanträgen und die Vorbereitung von Entscheidungen in den Gremien des DZHK. Mit alledem bündelt und erweitert die TRG das Know-how für die Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Prinzipien innerhalb des DZHK.

Mitglieder der TRG (alphabetisch):

  • Bechem, Martin
  • Daemen, Mat | Amsterdam (Sprecher)
  • Ehmke, Heimo | Hamburg/Kiel/Lübeck (Sprecher)
  • Krappa, Ralf | Hamburg/Kiel/Lübeck
  • Landmesser, Ulf | Berlin
  • Lehnart, Stephan E.  | Göttingen
  • Most, Patrick | Heidelberg/Mannheim
  • Ulm, Kurt | München
  • Ungerer, Martin | München
  • N.N.

Clinical Study Group (CSG)

Die Clinical Study Group CSG setzt sich aus DZHK-externen und -internen Mitgliedern zusammen. Sie berät den Vorstand und das RCC (in Delegation für die Mitgliederversammlung) bei der Auswahl und dem Controlling der geförderten #klinischen Studien.

Mitglieder des CSG:

  • Harry Crijns, Maastricht (Sprecher)
  • Stefan Anker, Berlin (Co-Sprecher)
  • Stefan Blankenberg, Hamburg/Kiel/Lübeck (Stellvertretender Sprecher)
  • Martin Borggrefe, Heidelberg/Mannheim
  • John Cleland, London
  • Tim Friede, Göttingen
  • Eva Herrmann, RheinMain
  • Jeanette Schulz-Menger, Berlin
  • Thomas Voit, London
  • Karl Wegscheider, Hamburg/Kiel/Lübeck
  • Wolfram Zimmermann, Göttingen
  • Frank Edelmann, Berlin
  • Dana Stahl, Greifswald

Working Group Clinical Research (WGCR)

Die Working Group Clinical Research (WGCR) dient dem Austausch zwischen Studienleitungen von DZHK-Studien, Kooperationspartnern der Klinischen Forschungsplattform und einschließenden Zentren (Clinical Staff), um so beispielsweise den Patienteneinschluss in DZHK-Studien zu fördern, Qualitätsstandards sicherzustellen oder Workflows im Bereich Klinische Forschung zu optimieren. Die WGCR ist somit Arbeitsgremium und Entscheidungsgremium zum DZHK-Regelwerk im klinischen Bereich.

Use& Access Committee

In Anbetracht des hohen wissenschaftlichen Wertes der #DZHK-Sammlung, sowie der Anforderungen an den Schutz der Patientenrechte, werden Anträge für Nutzungsprojekte einem Evaluationsprozess im Hinblick auf ihr wissenschaftliches Ziel und den Nutzen unterzogen. Das neutrale Use and Access Committee (U&AC) übernimmt diese Aufgaben nach transparenten Kriterien gemäß der #DZHK-Nutzungsordnung. Neben Vertretern jedes DZHK-Standortes sind auch Experten für Biobanking, Ethik und Statistik sowie externe Berater in das Komitee berufen worden.

DZHK-Professoren

siehe DZHK-Professuren

Young-DZHKPostDoc Committee

siehe Young-DZHK