Die klinischen Studien im DZHK sammeln Daten und Proben nach einheitlichen Standards. Die AG Datenstandardisierung nimmt diese Standards kontinuierlich unter die Lupe und modernisiert sie. Damit mehr Knowhow einfließt und viele Bedürfnisse abgebildet werden, ruft die AG zur...

Weiterlesen

Das menschliche Herz kann sich nur geringfügig selbst heilen, wenn es geschädigt ist. Denn Herzmuskelzellen teilen sich im ausgewachsenen Organismus so gut wie gar nicht. DZHK-Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim haben nun gemeinsam...

Weiterlesen

Als erste Klinik in Deutschland setzt das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB), eine Partnereinrichtung des DZHK, ein neuartiges System zur Konservierung von Spenderherzen ein. Damit können die Herzen über längere Zeit transportiert werden.

Weiterlesen

Forscherinnen und Forscher haben das Erbgut von rund 25.000 Menschen analysiert und neue Gene entdeckt, die an der Entstehung angeborener Herzfehler (AHF) beteiligt sind. Das Team um den Kieler Humangenetiker und DZHK-Professor Marc-Phillip Hitz nutzte neben Biobank-Daten und...

Weiterlesen

Die chronisch-venöse Insuffizienz (CVI) geht mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf- Erkrankungen und erhöhter Sterblichkeit einher. Das ist das Ergebnis einer Studie von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Centrums für Thrombose und Hämostase (CTH) der...

Weiterlesen

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) haben einen neuen Biomarker für die Abschätzung des Risikos für einen erneuten Herzinfarkt oder Tod nach einem Herzinfarkt entdeckt. Der im Blutserum messbare Biomarker Cellular Communication Network...

Weiterlesen

Nach Einzelzelluntersuchungen am Herzen Erwachsener fördert die Chan Zuckerberg Initiative nun auch den Aufbau eines Zellatlas von Kinderherzen. Zu den geförderten Netzwerken gehört erneut ein internationales Team um Christine Seidman von der Harvard University und Norbert Hübner...

Weiterlesen

Patientinnen und Patienten mit einer bestimmten Form der Herzschwäche können nun erstmals spezifisch behandelt werden – und zwar mit einem Diabetes-Medikament. Das Arzneimittel senkt bei ihnen das Risiko ins Krankenhaus eingewiesen zu werden oder zu versterben um 21 Prozent....

Weiterlesen

Herzkatheter-Untersuchungen sollten bei wiederbelebten Herzstillstand-Patienten mit unklarer Ursache besser nicht direkt nach Eintreffen im Krankenhaus erfolgen. Das ist das Ergebnis der Studie TOMAHAWK-DZHK4, die heute auf dem Europäischen Kardiologenkongress vorgestellt und...

Weiterlesen

Ein implantierter Herzmonitor erkennt bei Patienten nach überstandenem Herzinfarkt mehr Vorboten gefährlicher Komplikationen als die herkömmliche Nachsorge. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forscherinnen und Forschern des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung, die...

Weiterlesen