Das Modul 6-Minuten-Gehtest dient der Dokumentation der Ergebnisse des 6-Minuten-Gehtests. In ihm werden die funktionellen Reserven und das Ausmaß der Belastbarkeit von Patienten mit chronischen Herz- und Lungenerkrankungen in ihrem individuellen Alltag beurteilt sowie Krankheitsverläufe und Therapieerfolge erfasst.
Die Untersuchung ist gemäß DZHK-SOP-K-04 durchzuführen.
 

6-Minuten-Gehtest (6MWT)

Der 6MWT ist ein einfacher Test, mit dessen Hilfe die funktionellen Reserven und das Ausmaß der Belastbarkeit von Patienten mit chronischen Herz- und Lungenerkrankungen in ihrem individuellen Alltag beurteilt werden können. Er eignet sich auch für Erfassung des Krankheitsverlaufs und der Erfolge therapeutischer Maßnahmen und wird sowohl in der Klinik als auch in Studien standardmäßig, insbesondere bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz oder chronischen Lungenerkrankungen, eingesetzt.
DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014

Angaben zur Untersuchung

Wurde 6-Minuten-Gehtest durchgeführt?

  Feldname: gehtest_janein
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    ja
    nein
    unbekannt
    nicht erhoben

Datum der Untersuchung

  Feldname: gehtest_date
  Datentyp: Zeitstempel mit Tag, Monat und Jahr

Untersuchernummer

  Feldname: gehtest_untnr
  Datentyp: Ganzzahl mit 2 Dezimalstellen

Qualitätslevel

Es stehen folgende Qualitätslevel zur Auswahl:
  • Stufe 1: Durchführung der Untersuchung unter Berücksichtigung der Leitlinien der Fachgesellschaften.
  • Stufe 2: Durchführung der Untersuchung nach den Vorgaben des DZHK-SOP. Hierin werden Mindestanforderungen für die Qualität der Durchführung und der Untersucher definiert.
  • Stufe 3: Durchführung der Untersuchung nach den Vorgaben des DZHK-SOP und Zertifizierung der Untersucher: Bestimmung von Intra- und Interobservervariabilität (Standard epidemiologischer Studien).
DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014
  Feldname: gehtest_qualitaet
  Datentyp: Ganzzahl mit folgender Auswahl
    1
    2
    3

Untersuchung

Blutdruck und Herzfrequenz nach Ruhephase

  Feldname: gehtest_rr
  Anmerkung im CRF: Blutdruck und Herzfrequenz nach Ruhephase gemessen
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    ja, links
    ja, rechts
    nein
    unbekannt
    nicht erhoben

Systolisch

  Feldname: gehtest_rrsys
  Anmerkung im CRF: Systolisch in mmHg
  Datentyp: Ganzzahl mit bis zu 3 Dezimalstellen

Diastolisch

  Feldname: gehtest_rrdia
  Anmerkung im CRF: Diastolisch in mmHg
  Datentyp: Ganzzahl mit bis zu 3 Dezimalstellen

Herzfrequenz

  Feldname: gehtest_freq
  Anmerkung im CRF: Herzfrequenz in /min
  Datentyp: Ganzzahl mit bis zu 3 Dezimalstellen

Gehstrecke

  Feldname: gehtest_strecke
  Anmerkung im CRF: m
  Datentyp: Ganzzahl mit bis zu 3 Dezimalstellen

Borg-Skala

Es wird empfohlen, bevorzugt die 6/20er Skala für DZHK-Studien zu verwenden. Im Studienprotokoll der betreffenden Studien ist verbindlich die zu verwendende Variante der BORG-Skala festzulegen.
Borg-Anstrengungsskala
6überhaupt nicht anstrengend
7extrem leicht
8
9sehr leicht
10
11leicht
12
13etwas anstrengend
14
15anstrengend, schwer
16
17sehr anstrengend
18
19extrem anstrengend
20maximale Anstrengung

Borg-Atemnot-Skala
0überhaupt keine Atemnot
0,5sehr, sehr milde (gerade wahrnehmbar)
1sehr milde
2milde
3mäßg
4recht schwer
5schwer
6schwer bis sehr schwer
7sehr schwer
8sehr schwer bis sehr, sehr schwer
9sehr, sehr schwer (fast maximal)
10maximale Atemnot
DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014

Borg-Atemnot-Skala (vor Testbeginn)

Wenn der Patient aufsteht, um den Test durchzuführen, wird zunächst seine Atemnot anhand der BORG-Atemnotskala erfasst.

DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014

  Feldname: gehtest_borgvoratem
  Anmerkung im CRF: Borg--Atemnot-Skala
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    0 - überhaupt keine Atemnot
    0.5 - sehr, sehr milde (gerade wahrnehmbar)
    1 - sehr milde
    2 - milde
    3 - mäßig
    4 - recht schwer
    5 - schwer
    6 - schwer bis sehr schwer
    7 - sehr schwer
    8 - sehr scher bis sehr, sehr schwer
    9 - sehr, sehr schwer (fast maximal)
    10 - maximale Atemnot
    unbekannt
    nicht erhoben

BORG-Skala (nach Testende)

Wenn die sechs Minuten um sind, wird laut „Stopp“ gesagt. Der Untersucher geht dann zum Patienten. Wenn der Patient sehr erschöpft ist, kann ihm ein Stuhl angeboten werden. Sodann wird die Atemnot erneut anhand der BORG-Atemnot- oder Anstrengungsskala[...] erfasst – welche Skala zu verwenden ist muss in der jeweiligen Studie/dem jeweiligen Register definiert werden.
DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014
  Feldname: gehtest_borgnach
  Anmerkung im CRF: Verwendete BORG.Skala (nach Testende)
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    Borg-Anstrengungsskala (6/20)
    Borg-Atemnot-Skala (0/10)
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_borgnachanst
  Anmerkung im CRF: Borg-Anstrengungsskala
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    6 - überhaupt nicht anstrengend
    7 - extrem leicht
    8
    9 - sehr leicht
    10
    11 - leicht
    12
    13 - etwas anstrengend
    14
    15 - anstrengend/ schwer
    16 
    17 - sehr anstrengend
    18
    19 - extrem anstrengend
    20 - maximale Anstrengung
    unbekannt
    nicht erhoben
   
  Feldname: gehtest_borgnachatem
  Anmerkung im CRF: Borg-Atemnot-Skala
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    0 - überhaupt keine Atemnot
    0.5 - sehr, sehr milde (gerade wahrnehmbar)
    1 - sehr milde
    2 - milde
    3 - mäßig
    4 - recht schwer
    5 - schwer
    6 - schwer bis sehr schwer
    7 - sehr schwer
    8 - sehr scher bis sehr, sehr schwer
    9 - sehr, sehr schwer (fast maximal)
    10 - maximale Atemnot
    unbekannt
    nicht erhoben

Hilfsmittel/ Stopkriterien

Hilfsmittel

Der Parcours soll 30 Meter lang sein und alle 3 Meter eine Markierung aufweisen, wobei der Startpunkt und Wendepunkt farbig und gut sichtbar zu markieren sind (Standardmethode). Alternativ kann ein Rolltachometer zur Messung der Gehstrecke verwendet werden.
  • Stuhl
  • Telefon in erreichbarer Nähe
  • Defibrillator in erreichbarer Nähe
  • Möglichkeit der Sauerstoffzufuhr
DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014
  Feldname: gehtest_hilf
  Anmerkung im CRF: Wurden Hilfsmittel verwendet
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    ja
    nein
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_hilfja
  Anmerkung im CRF: Falls ja
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    Rolltachometer
    Gehhilfe
    Sauerstoffgabe
    Sonstiges
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_hilfsp
  Anmerkung im CRF: Bitte spezifizieren
  Datentyp: Zeichenkette beliebig

Abbruch

Der Test wird beim Auftreten folgender Symptome vorzeitig abgebrochen:
  • Angina pectoris
  • Schwere Atemnot
  • Schwindel
  • Unsicherer Gang, Gefahr des Stürzens
  • Wadenkrämpfe
  • Claudicatio
  • Falls die Sauerstoffsättigung mit gemessen wird, wird der Test bei
    • einem Sättigungsabfall
    • einem Abfall der Sauerstoffsättigung unter 85 % wird der Test definitiv abgebrochen.
DZHK-SOP-K-04: 6-Minuten-Gehtest (6MWT), Version: V1.0, Gültig ab: 01.09.2014
  Feldname: gehtest_abbruch
  Anmerkung im CRF: Test vorzeitig abgebrochen
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    ja
    nein
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_abzeit
  Anmerkung im CRF: Falls Test vorzeitig abgebrochen: Gesamtzeit des Tests
  Datentyp: Zeitstempel mit Minutent und Sekunden
  Feldname: gehtest_abgrund
  Anmerkung im CRF: Abbruchgrund
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    Angina pectoris
    Schwere Luftnot
    Schwindel
    Unsicherer Gang/Sturzgefahr
    Wadenkrämpfe
    Claudicatio
    Muskuläre Erschöpfung
    Sättigungsabfall
    Sonstiges
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_abgrunds
  Anmerkung im CRF: Bitte spezifizieren
  Datentyp: Zeichenkette beliebig

Besonderheiten

  Feldname: gehtest_besond
  Anmerkung im CRF: Sonstige Besonderheiten
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    ja
    nein
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_besondja
  Anmerkung im CRF: Falls ja
  Datentyp: Zeichenkette mit folgenden Ausprägungen
    Gehpausen
    Abstützen
    Sonstiges
    unbekannt
    nicht erhoben
  Feldname: gehtest_besondjas
  Anmerkung im CRF: Bitte spezifizieren
  Datentyp: Zeichenkette beliebig